Regionale Handbücher der evangelischen Kirchenbauten im Rheinland. Teil 3

In diesem dritten Teil sollen die Übersichten über die Kirchenbauten in den Gemeinden des nordrheinischen Teils unserer Landeskirche in den Kirchenkreisen Essen, Gladbach-Neuss und Jülich behandelt werden.

Kirchenkreis Essen

Kirchen, Kapellen, Synagogen in Essen; ISBN 3-922785-52-2

Der 1998 von Heinz Dohmen und Eckhard Sons vorgelegt Band Kirchen, Kapellen, Synagogen in Essen ist ein Beispiel für ökumenisch und sogar interreligiös angelegte Handbücher der Gotteshäuser einer Region oder Stadt. Das reich bebilderte, großformatige Buch widmet jeder Kirche meist eine Seite.

Ein Gemeindebuch ist im Kirchenkreis Essen in den 1950er Jahren offensichtlich nicht erschienen. Jedoch hat die Kreissynode ein Jahrbuch 1950 herausgegeben, dass nach einer 50seitigen Darstellung der Kirchengeschichte Essens eine knappe Übersicht über die Kirchengemeinden gibt. Jede Kirche ist nur mit der Anschrift und meist auch mit einer Abbildung aufgeführt.

Kirchenkreis Gladbach-Neuss

Dieser Kirchenkreis hat zwar eine wissenschaftliche Darstellung seiner Geschichte – das ist eine Ausnahme -, aber kein Handbuch seiner Kirchenbauten. Das Gemeindebuch des Kirchenkreises Gladbach (südlicher Teil) wurde 1957 vom Synodalvorstand der Kreissynode Gladbach herausgegeben. Es bietet – ganz klassisch – zu jeder Kirchengemeinde neben allgemeinen Informationen einen Text zur Gemeindegeschichte und Abbildungen der Gebäude. Dieser „südliche Teil“ entspricht in etwa dem heutigen Gebiet des Kirchenkreises nach der Abspaltung des Bereichs Krefeld-Viersen 1959, nur Brüggen und Waldniel fehlen.

Die Kirchen und Synagogen aus der Zeit von 1850 bis 1916 in Mönchengladbach hat Heinz Haubrich 2002 dargestellt; für die Evangelische Kirche sind vier Kirchengebäude enthalten. Für Informationen über die Predigtstätten in Neuss kann man auf das Buch 1806 – 1906 – 2006. 200 Jahre Evangelische Gemeinde in Neuss zurückgreifen. Angaben und Abbildungen zu den Gebäuden sind den Kapiteln über die jeweiligen Gemeinden zu entnehmen; die Christuskirche bildet einen eigenen Schwerpunkt der Darstellung. Am Schluss des Buches ist eine Chronologie der Predigtstätten abgedruckt.

Kirchenkreis Jülich

Für das 1959 im Auftrag des Kreissynodalvorstandes vorgelegte Gemeindebuch des Kirchenkreises Jülich gilt das bei Gladbach Ausgeführte. Anlässlich des 150jährigen Bestehens des Kirchenkreises erschien 1987 der Titel Der Kirchenkreis Jülich und seine Gemeinden. Die geplanten Texte zu den Gemeinden konnten – so das Vorwort – nicht publiziert werden, es sind jedoch Fotos der Predigtstätten abgedruckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.