Regionale Handbücher der evangelischen Kirchenbauten im Rheinland. Teil 2

Nach einem ersten Teil mit dem Überblick über die Literatur zu den Kirchenbauten in den Kirchenkreisen Aachen bis Bonn geht es heute in der Region Nordrhein um die Kirchenkreise Dinslaken, Düsseldorf und Duisburg.

Kirchenkreis Dinslaken

Gemeindebuch des Kirchenkreises Dinslaken erschienen in Essen: Lichtweg Verl.ag, 1961, hrsg. von d. Kreissynode Dinslaken

Für den Kirchenkreis Dinslaken fehlt ein Handbuch der Kirchenbauten. Den einzigen Überblick bieten die beiden Gemeindebücher: Das Gemeindebuch 1951 der Kreissynode Dinslaken wurde bereits sechs Jahre nach Kriegsende herausgegeben. Es enthält noch die Kirchengemeinden in Oberhausen und Nord-Duisburg, die 1954 abgetrennt wurden. Das Gemeindebuch des Kirchenkreises Dinslaken wurde 1961 vom Kreissynodalvorstand herausgegeben; es bietet Angaben zu den Kirchengemeinden und ihren Predigtstätten sowie Abbildungen derselben.

Kirchenkreise Düsseldorf und Düsseldorf-Mettmann

Diese beiden Kirchenkreise bildeten noch den ungeteilten Kirchenkreis Düsseldorf, als 1950 das Gemeindebuch 1949/1950 für den Kirchenkreis Düsseldorf und bereits 1956 das neue Gemeindebuch des Kirchenkreises Düsseldorf vom Kreissynodalvorstand herausgegeben wurden. Hier werden die Gottesdienststätten in Wort und Bild im Rahmen der Kirchengemeinden vorgestellt. 1964 wurde der große Kirchenkreis Düsseldorf – 1963 umfasste dieser 30 Kirchengemeinden mit 399.000 Gemeindemitgliedern – in vier Kirchenkreise geteilt. Die drei Kirchenkreise Düsseldorf-Mitte, -Nord und -Ost gaben durch ihren Kirchenkreisverband 1993 den großformatigen Band Evangelische Kirchen und kirchliches Leben in Düsseldorf heraus. Jede Predigtstätte im Bereich der drei Kirchenkreise wird auf einer Doppelseite mit Text und Fotos vorgestellt. Mehr als 15 der hier beschiebenen Gebäude sind heute keine Predigtstätte mehr, verkauft oder sogar abgerissen!

Für den Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann konnte ich keine Darstellung ermitteln.

Kirchenkreis Duisburg

Hier konnte ich ebenfalls keine moderne Publikation feststellen. So bleibt der Hinweis auf die beiden Ausgaben des Gemeindebuches: Das Handbuch der evangelischen Gemeinden der Synode Duisburg wurde 1950 herausgegeben; es bringt knappe Angaben zu den Gemeinden und den Kirchen und nur eine Auswahl an Abbildungen. Das 1958 herausgegebene Gemeindebuch des Kirchenkreises Duisburg enthält Abbildungen der Gottesdienststättem, aber nur sehr kurze Texte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.