Wolfgang Kliege, Siegelzeichner der Evangelischen Kirche im Rheinland

Wolfgang Kliege, 2014, Foto: M.L. Syring

Wolfgang Kliege, Bildhauer, Grafiker und Zeichner, geb. 1939 in Altena, hat in den frühen Jahren seines Schaffens für die Evangelischen Kirchengemeinden Siegel gezeichnet. Einige dieser Siegel  sind im Archiv der Evangelischen Kirche im Rheinland aufbewahrt.

 

Weitere Informationen zur Person und ein Interview mit Wolfgang Kliege >>

Sie sind Bildhauer und haben auch Kirchensiegel gezeichnet. Was war Ihr Hauptarbeitsgebiet? 
Ich habe Grafikdesign studiert an der Werkkunstschule Düsseldorf, begann aber sofort danach als Bildhauer zu arbeiten.

Siegel der Evangelischen Kirchengemeinde Büderich, Kirchenkreis Krefeld-Viersen, 1963

Als Lutheraner hatten Sie gute Kontakte zur Kirchengemeinde. Welche Kirchengemeinde hatte Sie zuerst um einen Kirchensiegel gebeten?
Das erste Siegel habe ich 1962 für den Pastor Hütt und die Evangelische Kirchengemeinde Büderich hergestellt.

Was gefiel Ihnen am Siegelzeichnen am besten?
Dass man mit der Technik des Linolschnitts arbeiten konnte. Genauso, im Linolschnitt, hatte ich auch schon die „Flüchtlingsgespräche“ von Bertolt Brecht illustriert.

Gab es persönliche Kontakte zum Archiv der Evangelischen Kirche im Rheinland?  
Nein, die gab es nicht. Ich hatte mit den Kirchengemeinden direkt zu tun.

War Ihnen bereits 1965 eine Siegelordnung bekannt?
Eine solche war mir nicht bekannt. Ich habe die Siegel frei geschaffen.

Weitere Informationen zur Person Wolfgang Kliege und zu Siegeln allgemein:

Sein zuletzt erschienenes Buch: Hinter dem Vorhang ist draußen, Edition Virgines, Düsseldorf 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.