Das Findbuch zur Plakatsammlung ist jetzt online!

Die Verzeichnungsarbeiten an der Plakatsammlung der EKiR sind abgeschlossen. Im neuen Findbuch kann jetzt online recherchiert werden.
Es ist bereits die zweite Schicht von Plakaten, die jetzt erfasst worden ist.  Der erste Teil, bereits ca. 1300 Motive, wurde im Jahr 2012 verzeichnet.
Den Kern der Sammlung, insgesamt ca. 800 Stücke, bildete dabei die Sammlung des Düsseldorfer Grafikers Heinrich Brandt, der sie bereits in den 1980er Jahren an das landeskirchliche Archiv abgegeben hatte: Eine bunte Mischung aus selbst gestalteten und gesammelten Plakaten aus seinem beruflichen Umfeld. Ergänzt wird die Sammlung Brandts durch die eigene Sammlung des Archivs der EKiR.

Plakat für die Volkssammlung der Inneren Mission, ca. 1920, 8SL 049 (Plakatsammlung), Nr. 1222

2016 war es an der Zeit für eine nächste Verzeichnungsschicht. Durch die Entscheidung in Düsseldorf alle vorhandenen Plakatbestände zusammenzuführen, kam auch die bisher in Boppard gelagerte Sammlung von Pfarrer Dr. Reinhard K.W. Schmidt, die er während seiner Tätigkeit in der dortigen Archivstelle angelegt hatte, mit über 400 Motiven nach Düsseldorf. Und auch in Düsseldorf hatte die Sammlung innerhalb der vergangenen vier Jahre kräftig Zuwachs erhalten.

Plakat der EKiR zur Presbyteriumswahl 2012, 8 SL 049, Nr. 848

Die Sammlung umfasst jetzt mehr als 2000 Plakatmotive aus mehr als einhundert Jahren. Das Spektrum der Motive bildet die ganze Bandbreite kirchlichen Lebens in der EKiR und darüber hinaus ab.

Die Motive wurden einzeln mit einer laufenden Nummer erfasst und sind im Findbuch nach Auftraggebern sortiert. Durch die Angabe von beteiligten Personen, Veranstaltungsorten, dem vollständigen Plakattext, sowie den Gestaltungselementen kann per Volltextsuche gezielt nach bestimmten Motiven oder Inhalten gesucht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.